Online-Terminbuchung,Telemedizin

OneDoc bietet jetzt eine Video-Termin Funktion an

Publié le 22/05/2020

Video Termine

OneDoc bietet jetzt eine Video-Termin Funktion an

Unsere Mission bei OneDoc ist es, den Alltag der Patientinnen und Patienten und Fachpersonen im Schweizer Gesundheitsdienst zu vereinfachen. Angesichts der COVID-19 Pandemie war klar, dass wir uns weiterentwickeln müssen, um unsere Kundinnen und Kunden auch in dieser ungewöhnlichen Zeit bestmöglich zu unterstützen.

Deshalb haben wir alle unsere Ressourcen gebündelt, um das ursprünglich erst für den Sommer 2020 geplante Video-Termin-Modul schneller zu entwickeln und gemeinsam mit einzelnen Hausärzten, Spezialisten und grösseren medizinischen Gruppen wie Magellan und Arsanté zu testen. So können medizinische Fachpersonen seit April 2020 schnell und einfach Video-Konsultationen durchführen.

Was ist ein Video-Termin?

Das Modul bietet eine sichere Video-Verbindung zwischen Arzt/Ärztin und Patient/in über den Computer, ein Tablet oder ein Smartphone.  Durch die direkte Verbindung und Übertragung des Video-Streams vom verwendeten Gerät des Arztes zum bevorzugten Gerät des Patienten/der Patientin wird gewährleistet, dass Informationen sicher übertragen werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen, bekannteren Lösungen wie Skype, Zoom oder Google Meet, werden die Daten der OneDoc-Lösung nicht über den OneDoc-Server geleitet, können nicht aufgezeichnet werden und bleiben in der Schweiz, wodurch die Privatsphäre und der Schutz der Daten der Kommunikationspartner gewährleistet wird.

Wie funktioniert das?

Die Patientinnen und Patienten vereinbaren einen Termin für eine Videobesprechung mit einem unserer Gesundheitsdienstleistern über Ihre eigene Webseite oder über die Plattform www.onedoc.ch. Der Patient erhält sofort nach der Buchung ein Bestätigungs-E-Mail mit allen Angaben und einem Link. Zusätzlich erhalten Sie 10 Minuten vor dem Termin eine SMS mit dem gleichen Link, über den sie sich dann zum virtuellen Arzttermin einloggen können. Der Arzt tritt dieser Videobesprechung dann genauso bei.

Der Video-Termin wird direkt vom Arzt über den Tarmed abgerechnet und ist bei allen Schweizer Krankenkassen anerkannt. Ein Video-Termin kostet durchschnittlich 50 CHF. OneDoc stellt dabei lediglich die Funktion zur Verfügung, erhält aber keine Beteilung an der fakturierten Leistung.

Wie viel kostet diese Funktion für Gesundheitsdienstleister?

Im Einklang mit unserer Mission den Alltag der Gesundheitsdienstleister zu vereinfachen, hat sich OneDoc dazu entschlossen, im Kampf gegen das Coronavirus dieses Modul bis zum Ende der COVID-19 Pandemie-Massnahmen allen OneDoc-Partnerinnen und -Partnern kostenlos zur Verfügung zu stellen. Dies beinhaltet:

  1. Installierung und Aktivierung des Moduls durch das OneDoc-Team
  2. Training und Support für das Team des Gesundheitsdienstleisters

Die Video-Termin-Funktion ist eine Ergänzung zum bestehenden Online-Terminbuchungs-Modul.

Wie funktioniert die Installierung?

Die Installierung und Aktivierung wird, abhängig von der aktuellen Situation, vor Ort oder aus der Ferne vom OneDoc-Team durchgeführt. Interessierte Gesundheitsdienstleister können sich unter info.onedoc.ch registrieren oder eine E-Mail an: video-consultation@onedoc.ch senden.

Die Online-Termine bei OneDoc können mit einer grossen Anzahl verschiedener Praxissoftware-Lösungen synchronisiert werden:

  • Vitomed (Vitodata)
  • Aeskulap
  • WinMed (TMR)
  • E-Medicus
  • SiMed (Amétiq)
  • Axenita (Axonlab)
  • Luna (Hexabit)
  • MediOnline (Ärztekasse)
  • TriaMED (Swisscom)
  • Achilles (Axonlab)
  • ZaWin (Martin Engineering)

Erfahren Sie mehr über OneDoc für Patientinnen und Patienten.

Noch kein OneDoc-Benutzer ?

Vereinfachen Sie Ihre Praxisverwaltung mit Online-Terminvereinbarungen!

Mehr erfahren
Mehr
2020-08-20T14:43:06+00:00