Praxisverwaltung

Praxisverwaltung leicht gemacht. So unterstützt OneDoc Therapeut:innen

Veröffentlicht am 31/05/2021

Podologin Yvonne Wälty

Wir haben unsere langjährige Kundin Yvonne Wälty von health4feet gefragt, warum sie OneDoc benutzt und wie sich die Praxissoftware auf den Alltag in ihrer Praxis auswirkt.

Im Gespräch verrät uns die Podologin die Vorteile der OneDoc-Nutzung für die Praxisverwaltung und warum sie auf keinen Fall mehr auf die Praxissoftware verzichten möchte.

Ich will mehr über das Thema erfahren!

OneDoc passt sich Ihren Bedürfnissen an

Das OneDoc-Angebot orientiert sich an der jeweiligen Praxis und bietet zwei verschiedene Modelle an, die mehr oder weniger Funktionen enthalten. Für Wälty genügt das Basismodell “Essential”, das sich auf die internen Funktionen wie das Terminmanagement konzentriert, da sie vor allem Stammkund:innen betreut und sich ihre Praxis nicht mehr in der Wachstumsphase befindet. Als Podologin kann Wälty leider nicht auch noch die Funktion für den Tarif 590-Rückforderungsbeleg nutzen, findet aber trotzdem, dass das “Preis-Leistungsverhältnis top ist”. Auf die Frage, welche Funktionen von OneDoc die Praxisverwaltung am meisten vereinfachen, nennt sie den Kalender und die SMS-Erinnerung: “Der elektronische Kalender ist sehr, sehr wertvoll.” Diese Funktionen sind der Grund, warum Wälty “OneDoc nicht mehr hergeben würde”.

Terminverwaltung wo und wann man möchte

Der interne OneDoc-Kalender ermöglicht nicht nur ein seriöses Eintragen der Termine, sondern auch einen einfachen Zugang zu den Terminen, “immer und überall”, ohne schweres Tragen, wie man es von der Papieragenda kennt. Gerade Therapeut:innen mit hauptsächlich Stammkund:innenen kennen bestimmt die Situation, dass man auch mal beim Einkaufen auf Kund:innen trifft, die die Gelegenheit nutzen, noch schnell einen Termin zu verschieben. Die Flexibilität mit der man dann als Therapeut:in per Handy oder Tablet schnell Zugriff auf den Kalender hat, schafft eine gute Kundenbeziehung ohne Stress auf Therapeutenseite.

Praktisch keine Terminausfälle mehr

Eng verknüpft mit den Terminen ist die SMS-Erinnerung. Jeder eingetragene Termin löst automatisch eine Erinnerungs-SMS aus, die die Patient:innen 24h vor dem Termin erhalten: “Ich habe praktisch keine Terminausfälle mehr”, schwärmt Wälty.

Die automatischen Erinnerungs-SMS helfen zum einen die Anzahl der ausgefallenen Termine zu reduzieren und schaffen andererseits eine grössere Selbstsicherheit, wenn es darum geht eine Rechnung für einen vergessenen Termin zu erstellen. Denn der OneDoc-Kalender gibt automatisch den Status der versendeten SMS an, sodass Therapeut:innen sehen können, ob und wann die SMS versendet und empfangen worden ist. Dank diesem Hinweis haben Therapeut:innen eine grössere Gewissheit, dass der Termin nicht nur richtig eingetragen, sondern auch richtig kommuniziert worden ist – anders als bei Terminkarten, die Kund:innen gerne auch mal verlieren.

Newsletter abonnieren!

Zufriedene Patient:innen geben der OneDoc-Lösung recht

Auch bei den Patient:innen kommen diese Funktionen gut an. Viele Patient:innen tragen mittlerweile den Termin selbst in ihrem Handy ein und verlassen sich dann auf die SMS-Erinnerung anstatt noch eine Terminkarte zu benötigen. Das macht die Terminvorgabe also auch noch umweltfreundlich! Abgerundet wird das Basismodul von OneDoc durch eine Patientenverwaltung und Notizfunktion. Dort können Informationen zur Behandlung abgespeichert werden, um den Überblick zu behalten. Patient:innen können sich so stets auf eine kompetente und individuelle Behandlung verlassen, während die Therapeut:innen mit wenigen Klicks zu den relevanten Informationen kommen.

Möchten auch Sie von einer zeitgemässen und optimierten Praxisverwaltung profitieren? Mehr Informationen zur OneDoc-Lösung für Therapeut:innen finden Sie hier.

Noch kein OneDoc-Benutzer ?

Vereinfachen Sie Ihre Praxisverwaltung mit Online-Terminvereinbarungen!

Mehr erfahren
Mehr
2021-05-31T15:16:01+00:00
Go to Top