Video-Sprechstunden

10 überzeugende Gründe: Warum es sich als Gesundheitsfachperson lohnt, Video-Sprechstunden anzubieten

Veröffentlicht am 22/05/2020

Video Termine
Ich will mehr über das Thema erfahren!

Im Zuge der COVID-19-Pandemie hat die Schweiz zahlreiche Massnahmen ergriffen. Seither müssen sich Gesundheitsfachpersonen vielen Herausforderungen stellen. Schnell war deshalb klar, dass wir unsere Partnerinnen und Partner bei OneDoc auch in dieser ungewöhnlichen Zeit bestmöglich unterstützen wollen: Wir lancierten ein Tool, um Video-Sprechstunden, also Behandlungen auf Distanz, zu ermöglichen.

Das Tool bietet eine sichere Video-Verbindung zwischen Arzt/Ärztin und Patient*in über einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone. Durch die direkte Verbindung und Übertragung des Video-Streams vom verwendeten Gerät des Arztes zum bevorzugten Gerät des Patienten/der Patientin wird gewährleistet, dass Informationen sicher übertragen werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen, bekannteren Lösungen wie Skype, Zoom oder Google Meet, werden die Daten der OneDoc-Lösung nicht über den OneDoc-Server geleitet, können nicht aufgezeichnet werden und bleiben in der Schweiz. Dadurch ist die Privatsphäre und der Schutz der Daten der Kommunikationspartner gewährleistet.

Warum lohnt es sich also für Gesundheitsfachpersonen, Video-Sprechstunden zu nutzen? Hier sind 10 Gründe:

1 – Unkompliziert und zeitgemäss

Video-Sprechstunden vereinfachen den Alltag von Gesundheitsfachpersonen und von Patient*innen. Profitieren Sie von den Vorteilen der Digitalisierung und bieten Sie Ihren Patient*innen moderne und attraktive Behandlungsabläufe an. Sowohl Sie als Gesundheitsfachperson als auch Ihre Patient*innen können eine unkomplizierte Sprechstunde durchführen.

2 – Zusammen im Kampf gegen das Coronavirus: Kostenlose Nutzung für OneDoc-Partner*innen

Bis zum Ende der COVID-19 Pandemie stellen wir all unseren Partner*innen die Video-Termin-Funktion kostenlos zur Verfügung. Sie ergänzt das bestehende Online-Terminbuchungs-Tool. Bieten Sie Ihren Patient*innen eine professionelle Einschätzung, ohne dass sich diese dem aktuell grassierenden Corona-Virus aussetzen müssen.

3 – Datensicherheit und Privatsphäre garantiert

Im Gegensatz zu herkömmlichen Lösungen (Skype, Zoom oder Google Meet) leitet OneDoc die Daten nicht über den eigenen Server. So wird verhindert, dass diese aufgezeichnet werden.

4 – Einfach buchbar

Patient*innen können entweder über Ihre eigene Webseite oder die Plattform www.onedoc.ch ihren Termin buchen.

5 – Mit wenigen Klicks zur Video-Sprechstunde

Nach der Buchung erhält der Patient/die Patientin sofort und automatisch eine Bestätigungs-E-Mail. 10 Minuten vor dem Termin erhält der Patient/die Patientin einen Link über SMS und E-Mail, um an der Video-Sprechstunde teilzunehmen, an der Sie Ihrerseits ebenfalls teilnehmen werden.

6 – Bestimmen Sie selbst das Gerät für die Video-Sprechstunde

Die OneDoc-Lösung bietet eine sichere Video-Verbindung über den Computer, ein Tablet oder ein Smartphone. So sind Sie flexibel und können das Gerät verwenden, was Sie gerade zur Hand haben.

7 – Von allen Schweizer Krankenkassen anerkannt und ohne Mehrkosten

Die Video-Sprechstunde wird direkt vom Arzt über den Tarmed abgerechnet und ist bei allen Schweizer Krankenkassen anerkannt. OneDoc stellt die Funktion zur Verfügung, erhält aber keine Beteiligung an der fakturierten Leistung an sich.

8 – Kosten und Zeit sparen

Patient*innen sparen sich den Anfahrtsweg in die Praxis und profitieren weiter von der im Gegensatz zu herkömmlichen Konsultationen deutlich preisgünstigen Video-Alternative. Ein Video-Sprechstunde kostet durchschnittlich nur 50 CHF.

9 – Einrichtung und Support durch das OneDoc-Team

Wir übernehmen die Installierung und Aktivierung und schulen Ihr Team bei der Anwendung. Alles kostenlos, alles inbegriffen.

10 – Kompatibel mit vielen Praxissoftware-Lösungen

Online-Termine bei OneDoc können mit einer grossen Anzahl verschiedener Praxissoftware-Lösungen synchronisiert werden. So ergibt sich kein zusätzlicher administrativer Aufwand für Sie und Ihr Team.

Newsletter abonnieren!

Wie funktioniert die Installierung?

Die Installierung und Aktivierung wird, abhängig von der aktuellen Situation, vor Ort oder aus der Ferne vom OneDoc-Team durchgeführt. Interessierte Gesundheitsdienstleister können sich unter info.onedoc.ch registrieren oder eine E-Mail an: video-consultation@onedoc.ch senden.

Die Online-Termine bei OneDoc können mit einer grossen Anzahl verschiedener Praxissoftware-Lösungen synchronisiert werden:

  • Vitomed (Vitodata)
  • Aeskulap
  • WinMed (TMR)
  • E-Medicus
  • SiMed (Amétiq)
  • Axenita (Axonlab)
  • Luna (Hexabit)
  • MediOnline (Ärztekasse)
  • TriaMED (Swisscom)
  • Achilles (Axonlab)
  • ZaWin (Martin Engineering)

Erfahren Sie mehr über OneDoc für Patientinnen und Patienten.

Kontaktieren Sie uns:

Tiago Stämpfli – tiago@onedoc.ch / +41 76 208 25 92

Özcan Cetintas – ozcan@onedoc.ch / +41 76 230 79 36

Sebastian Ulmer – sebastian@onedoc.ch / +41 79 294 03 72

Noch kein OneDoc-Benutzer ?

Vereinfachen Sie Ihre Praxisverwaltung mit Online-Terminvereinbarungen!

Mehr erfahren
Mehr
2021-04-22T12:26:59+00:00
Go to Top